Enseigner la culture musicale - Aux miroirs du réel

COLLECTIF

452 seiten, 17,5 x 25,5 cm

Collection Pensée musicale

Zur Druckausgabe
31,28 €
BDT0149

preview

 

Hg. von Mathilde Catz

Vorwort von Anne Roubet

Einführung von Mathilde Catz

 

Dieses Buch widmet sich den Nachrichten der Lehren der Musikkultur (Musikgeschichte, Analyse, Ästhetik, Mediation ...) in spezialisierten Kunstinstitutionen: Konservatorien, Musikschulen, Hochschulen. Es bringt die Akte des Kongresses des Vereins der Professoren für Musikkultur (April 2016) zusammen, ergänzt um neue Beiträge. Der erste Teil ("Neue Realitäten - Kultur und Vermittlung") konzentriert sich auf zeitgenössische kulturelle Mutationen und ihre Auswirkungen auf die Lehren in Bezug auf die Entwicklung des Musikgeschmacks in unserer "postmodernen" Ära. Die Autoren hinterfragen den Ort der Musik im kulturellen Leben und stören die Theorien der musikalischen Autonomie; Sie erfassen die jüngsten Entwicklungen in der Mediation in der Perspektive der Verbindungen zwischen Musik (en) und Publikum (en). Ein Überblick über die Organisation von Hochschulmasten ermöglicht es uns, pädagogische Entwicklungen in Bezug auf institutionelle und territoriale Veränderungen zu setzen. Der zweite Teil ("Spiegel des Anderen: Internationale Offenheit") zeigt verschiedene Formen des internationalen Austauschs. Die Ergebnisse einer europaweiten Umfrage eröffnen eine konzertierte Harmonisierung der harmonischen Analysepraktiken. In anderen Texten wird das Bündeln weit entfernter Traditionen (Ungarn, Palästina) grundlegender in Frage gestellt. Sie sollen über Territorialität und Dezentralisierung, Universalismus und Pluralismus reflektieren. Ein dritter Teil, "Directories, Analysis, Interpretation", bestätigt und fördert die Besonderheit der Musikanalyse in Kunstvermittlungsinstitutionen, basierend auf der Kontinuität mit musikalischer Interpretation und Wahrnehmung. Interpretation antiker Repertoires, Theorie der harmonischen Funktionen, paradoxe Polarisierung durch die "fehlende Note", Phänomene der Akzentuierung in der Musik, dies sind die vertiefenden Themen. Die letzten beiden Teile ("Pädagogik in der Praxis", "Musikkultur und Schöpfung") spiegeln den Erfindergeist und den Reichtum der Lehren wider. Sie bringen wertvolle Zeugnisse zusammen, einschließlich der dokumentierten einjährigen Beziehung in Olivier Messiaens Analyseunterricht. Schließlich fördern sie szenische Produktionen und kollektive kompositorische Ansätze, die die Übertragung und Neuerfindung des Repertoires erfordern.

 

Texte von : Christian Accaoui, Sylvie Pébrier, Sylvain Perret, Claire Laplace, Claude Abromont, Hugues Seress, Mathilde Vittu, Gérard Geay, Philippe Gantchoula, Jean-Philippe Guye, Philippe Gouttenoire, Nicolas Dufetel, Claire Lapalu, Coline Miallier, Sabine Bérard, Alain Louvier, Laetitia Chassain, Alain Besson, Katia-Sofia Hakim et Martin Moulin.



Collection Pensée Musicale

Material : Buch
Sprache : Französisch
Datum der Veröffentlichung : 2019
Code EAN : 9782752103758
Ausgabeformat : Druckformat
Kategorie : Musikwissenschaft - Musikanalyse

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch ...

Zur Liste hinzufügen